TINA WEDEL
zur Galerie
1938 geboren in Essen, lebt in Bonn
Malerei, Objekt, Rauminstallation
GEDOK, Gruppe „zart & zackig“


2009 Dr. Theobald Simon-Preis der GEDOK
2005 „August-Macke-Medaille“ der Stadt Bonn 1995 Internat. Künstlerinnen-Workshop der Stadt Minden 1993 Atelierstipendium Budapest
1993 Stipendium zum Kunstpreis der Stadt Bonn
1982 Studium der Freien Malerei bei Prof. Werner Schriefers, Köln
1981 seither Einzel- und Gruppenausstellungen


Einzelausstellungen (Auswahl seit 1990):


2014 Stuhlobjekt „reserviert“, Gesellschaft für Kunst und Gestaltung Bonn
2011 „Rhythmus und Farbe“, Wissenschaftszentrum Bonn
2010 „lotrecht ll“, Kunstraum Bad Honnef 2009 „lotrecht“, Post-Tower Bonn
2008 „zeit-zeichen“, Kurfürstliches Gärtnerhaus, Bonn
2005 „dünn gesäht“, Kunstmuseum Bonn (anl. Macke-Medaille)
2005 „gestalten“, Offene Friedenskirche Köln-Mülheim 2003 „Szene vier“, Theatergemeinde Bonn
2014 Stuhlobjekt „reserviert“, Namen-Jesu-Kirche, Bonn
2000 „von Frau zu Frau …“, Bürgerhaus Espelkamp
1999 „Das Salz der Erde“, Bad Oeynhausen
1996 „Gefiltert“, Galerie Gmünd (Österreich)
1993 „Blattei“, Redoute, Bonn-Bad Godesberg
1993 „Tempelstein“, Frauenmuseum, Bonn


Gruppenausstellungen (Auswahl seit 2000):

National:
2016 „Zugabe“, Galerie Rosemarie Bassi, Remagen
2016 „Work & Women“, Frauenmuseum, Bonn
2014 „Altrosa“, Künstlerforum, Bonn
2014 „Eine ART zu helfen“, LVR-Landesmuseum, Bonn
2010 „Pater-noster“, Künstlerforum, Bonn
2008 „Last Minute“, Alte Schreinerei, Bad Honnef
2007 „Innerei“, Künstlerforum, Bonn
2007 „Doppelherz“, Galerie „M“, Berlin
2006 „Unsere Besten“, Frauenmuseum, Bonn
2006 „leibhaftig“, BBK-Galerie im Kulturspeicher, Würzburg
2005 „das eine und das andere“, Kunstbalkon, Kassel
2003 „leibhaftig“, BBK-Galerie, Frankfurt
2002 „Prothese“, Redoute, Bonn-Bad Godesberg
2001 „Bonn-Nova“, Frauenmuseum, Bonn
2000 „Torbogen“, Projekt Stadtkunst im Sterntor, Bonn

International:
1997 „Shugar Girl“, Ceres Gallery, New York (USA)
1997 Performance „Fup-Project“, Metropolitan Museum of Art, New York (USA)
Guggenheim Museum, New York (USA)
Whitney Museum, New York (USA)
Museum of Modern Art, New York (USA)
1995 „Rheingold“, Kunstmuseum, Kouvola (Finnland)
1994 „Stadt der Frauen“, Palast der Kunst, Minsk (Weißrussland)
1994 „Rheingold“, Kunstmuseum, Kereva/Helsinki (Finnland)
1993 „Lady in Enzianblau“, Budapest Galeria, Budapest (Ungarn)
1989 „Links - Verbindungen“, Museum of Modern Art, Oxfort (England)
1988 „Carta-X-Carta“, Auditorio di San Domenico, Nami (Italien)