INGE BROSKA
zur Galerie
1942 in Mönchengladbach geboren
Bautechnikerin bis
1976 Schülerin von Frieda Fehrholz / Cestmir Janosek / Marion Berg / Ralf Althaus
Anne Ruth Kieschnick (Fotografie, Malerei, Freie Grafik, Gesang, Sprechgesang, Performance)
Uni Köln, Kunst / Haushaltslehre
Fachhochschule Köln: Daniel Spoerrie / V. Sovak (Multimedia, Freie Grafik)
Mitarbeit im Frauenmuseum Bonn seit
1982 und Initiatorin der Reihe „Fluxuskünstlerinnen im Frauenmuseum“
Mitglied der Gruppe zart & zackig im
Frauenmuseum Bonn BBK Köln seit
1980 Mitarbeit in der Ultimate Akademie, Köln seit
1987 Mitarbeit in der Gedokgruppe A46 Neuss seit
2000 Mitglied -der Stiftung Aussichtslos Regensburg, -Produzentengalerie Dielämmer, Grevenbroich, -Kunstschalter Berlin
Stipendien der Städte, Bonn, Graz (Werkstadt Graz, Eva & Co)
Nina Gründler Preis, Graz
Performances - Preis der Stadt Bergheim
Recyclingpreis NRW
Land Brandenburg, co/ Atelierhof Werenzhain

KünstlerInnenaustausch im Inland und England, Finnland, Holland, Indien, Italien, Oesterreich, Polen, Spanien, Thailand, Tschechien, Ungarn, USA durch Ultimate Akademie-, Galerie 68 elf-, arting, Köln/ Frauenmuseum /Galerie v. d. Milwe, Aachen / Alte Weberei, Rödingen ua.

1992 Gründung Hausmuseum Otzenrath einschl. Sprachsammlung der Region u. -Otzenrath-Stipendium m. Hans Jörg Tauchert
2007 Entstehung des Scherbenmuseum als Teil des Hausmuseums

Arbeitsbereiche/Themen: Eat Art, Sepulkrales, Kunstkrankheiten, Kommunikation
Arbeit gegen den Tagebau Garzweiler und Dokumentation
Freie Grafik, Skulpturen, Installationen, Performances, Vorträge, Kunstberatung